fbpx

Teilnehmerstimmen

Feedback zum MBSR-Kurs, Achtsamkeitstag, Meditationen und Achtsamkeitsübungen, Bewegungsmeditation der 4 Himmelsrichtungen, und viel mehr. Lassen Sie sich von den Teilnehmerstimmen inspirieren! Die persönlichen Daten unserer Teilnehmer werden sehr ernst genommen, daher sind bei den Teilnehmerstimmen nur die Vornamen, Beruf und Alter erwähnt.

Interview

Stress bewältigen durch Achtsamkeit. Bereits in der Kindheit lernte Sabina Braner die Kraft der Meditation kennen. In diesem Interview beantwortet Sabina die Fragen rund um das Thema Achtsamkeit, warum Achtsamkeit im Leben so wichtig ist, wie Achtsamkeit helfen kann, ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Sequenz aus dem Bodyscan

Achtsame Körperwahrnehmung mit einer wohlwollenden, akzeptierenden Haltung. Der Bodyscan ist die erste formale Übung, die innerhalb des MBSR-Kurses praktiziert wird. Körper und Geist sind tief miteinander verbunden. Meditations-Übungen und achtsame Augenblicke unterstützen und stärken uns. Bringen Sie Gelassenheit, Zufriedenheit und innere Freude in Ihr Leben und integrieren Sie diese Erfahrungen in Ihren Alltag.

Sequenz aus dem Achtsamen Yoga

Meditation in Bewegung, Grenzen spüren. Meditations-Übungen und achtsame Augenblicke unterstützen und stärken uns. Durch dieses Training wird die Körperwahrnehmung intensiv geschult. Die sanften Bewegungen und die Aufmerksamkeit auf den Körper bieten eine Grundlage für weitere Meditationsübungen.

Sequenz aus der Gehmeditation

Sich bewusst auf die Schritte und die Atmung konzentrieren. Dies ermöglicht, dass der Geist zur Ruhe kommen kann. Eine Meditations-Übung, die sich sehr gut in den Alltag integrieren lässt.

Sequenz aus der Sitzmeditation

Den gegenwärtigen Moment wahrnehmen. In dieser Zeit gibt es nichts zu erreichen, nichts zu tun und nichts zu verändern. Mit der Aufmerksamkeit werden verschiedene Objekte fokussiert: der Atem, die Körperempfindungen, die Gefühle und Gedanken sowie die Geräusche. In der Sitzmeditation wird alles wahrgenommen, was sich im Augenblick zeigt ohne sich damit zu identifizieren und ohne es zu beurteilen.

Sequenz aus der Berg-Meditation

Sich mit der eigenen inneren Stärke verbinden und sich in Gelassenheit üben. Diese Meditation kann helfen, um in besonders turbulenten und schwierigen Phasen des Lebens Halt und Ruhe zu finden.

Sequenz aus der See-Meditation

Ruhe, Zentriertheit und Gelassenheit. Bei der Seemeditation lässt sich ein innerer Raum der Stille entdecken.

Sequenz aus der Körperwahrnehmung mit Übungen aus dem Chigong

Übungen aus dem Qigong verfeinern die Wahrnehmung und das Gespür für den eigenen Körper. Der Atem wird mit den Bewegungen verknüpft und die Übungen werden oft im Stehen ausgeführt.

Sequenz aus der Bewegungsmeditation der 4 Himmelsrichtungen

Die Meditation der 4 Himmelsrichtungen – Zur Ruhe kommen durch Bewegung Rhythmische und sanfte Bewegungen mit inspirierender Musik, um sich über den Körper, aus seiner Mitte heraus, in einen meditativen Zustand zu bringen. So können mentale und körperliche Anspannungen abgebaut werden. Durch die Harmonisierung der Körperbewegungen, die Aktivierung des Kreislaufes und die meditative Endentspannung erlangen wir ein Gefühl von Freude, Leichtigkeit und Zufriedenheit.

Sequenz aus der Meditation der Verbundenheit

Was haben wir mit anderen gemeinsam? Diese Meditation unterstützt, soziale Verbundenheit zu spüren und knüpft an die Metta-Meditation Liebende Güte an. Sequenz aus der Verbundenheits-Meditation.

Sequenz aus der Vollmond Meditation

Sich verbinden mit der Kraft und mit dem Licht des Vollmondes, um alles aufzulösen, was der eigenen Entfaltung im Wege steht. Dinge, Muster oder Energien loslassen, die nicht mehr dienlich sind. Sich bestärken, den eigenen Weg zu gehen, sein Licht zu entfalten, sein Herz zu öffnen, seine Berufung zu leben und seine Kreativität auszudrücken.