fbpx

Waldbaden mit Yoga

Mit Neugierde und Offenheit in die wohltuende Atmosphäre des Waldes eintauchen und dabei die psychischen und physischen Widerstandskräfte mobilisieren. Daraus kann sich mehr Akzeptanz, Geduld und Vertrauen entwickeln und erleichtert das Loslassen.

Achtsamkeit in der Natur lässt uns leichter wieder in Balance kommen. Stress und Sorgen einfach mal hinter sich lassen.

Über Yogaübungen deine eigene Stille erfahren. Verbinde dich mit deinem Atem und erlebe, wie sich dabei deine Sinne weit öffnen. Bei dir ankommen, dich im Hier und Jetzt wahrnehmen in der Umgebung Wald.

Liebe Manu, liebe Sabina,

Noch sehr beseelt vom heutigen Waldebadetag, möchte ich euch dennoch einmal kurz mein rein persönliches  Empfinden mitteilen.
Erst mal recht herzlichen Dank euch beiden, es war für mich ein Wohlempfinden wie schon lange nicht mehr.
Die Kombi von euch beiden war für mich optimal und einfach super !
Die Länge hätte für mich auch noch eine Stunde mehr sein können.
Den Bilderrahmen fand „ich“ genial, ich sag euch auch warum: Ich mache gerne Handyfoto, mal eine schöne Aufnahme und hier mal da, aber mit dem Bilderrahmen konnte ich verweilen und so genauer hinsehen, Farbe, Größe, Form, Sonne, Schatten, ich nahm viel mehr wahr in diesem kleinen Rahmen.
Auch sehe ich jetzt die anlehnungsbedürftigen Bäume mit anderen Augen.
Und zum Schluß mein Baum: Er war beim 1. anlehnen rau und unbequem, aber als ich dann die richtige Anlehnstelle gefunden habe, hatte ich das Gefühl…jetzt nimmt er nicht an.
Eins mit dem Baum, ein schönes Erlebnis.
Nochmals herzlichen Dank euch beiden und ich würde mich sehr freuen, mit euch noch öfters „Waldzubaden“! 🙏🙏🙏

TN-Stimme